Hier finden Sie die neuesten Informationen, und Beiträge des Vereins und anderer Bürgerinitiativen gegen Fluglärm

 

  • Auflösung des Vereins

    Wie Sie wissen, haben die anwesenden Mitglieder auf der außerordentliche Mitgliederversammlung gegenlärm e.V. am 15.10.2018 einstimmig die Auflösung des Vereins beschlossen. Dieser Schritt ist notwendig gewesen, da der bisherige Vorstand die Aufgaben nach 7 Jahren aus verschiedenen Gründen nicht mehr weiter wahrnehmen konnte und sich kein anderes Mitglied bereit erklärt hat, die Aufgaben zu übernehmen. Die Auflösung des Vereins soll nicht bedeuten, dass unsere Bemühungen um eine Lärmvermeidung bzw. anwohnerschonende Gestaltung des Flugbetriebes am BER zukünftig eingestellt werden soll. Es ist vielmehr so, dass wir als Bürgerinitiative, also ohne die rechtlichen Vorgaben eines Vereins, weitermachen wollen. Die aufgebauten Kontakte sollen erhalten bleiben und wir möchten Sie auch weiterhin in unregelmäßigen Abständen über die Entwicklungen am Flughafen informieren. Wir hoffen so, uns für die Zeit bereit zu halten, in der tatsächlich mal Flugzeuge vom BER starten.

    Das Büro in der Dorfaue wird zum Ende des Jahres aufgelöst. Es sind noch einige Gegenlärm- Schilder da, die wir gern verteilen möchten. Am Dienstag 11.12.2018 in der Zeit von 9 bis 11 Uhr und am Freitag 14.12.2018 zwischen 14 und 17 Uhr haben Sie dazu die Gelegenheit.

    Wenn Sie nach Auflösung des Vereins weiterhin Post von uns als Bürgerinitiative erhalten wollen, sagen Sie uns bitte per mail Bescheid, falls Sie sich nicht bereits auf der letzten Mitgliederversammlung in die email-Liste eingetragen haben.

    Die Internetseite wird noch bis Juni 2019 weiter bestehen und dann von einer anderen Internetseite der Bürgerinitiative abgelöst werden.

 

  • Nachtflugverbot 

    Am 7.März 2018, ab 18.30 Uhr bis ca. 22.00 Uhr hatten die Bündnissen ABB, BVBB e.V. , Bündnis Südost zu einer Erinnerungsveranstaltung:

    "Tag des Erinnerns und Mahnens - 5 Jahre erfolgreiches Volksbegehren Nachtflugverbot"

    vor dem Potsdamer Landtag aufgerufen. Die Veranstaltung war erst vom Landtag verboten worden. Am 5. März hat das Verwaltungsgerichts Potsdam entschieden, dass die Veranstaltung stattfinden kann. Hier die Pressemitteilung von der erfolgreichen Veranstaltung: Pressemitteilung

     sowie das Video von BBB-TV zur Illumination des Landtages

  • Der Newsletter 2018-03 mit Informationen zur geplanten Erweiterung des Flughafens BER und zu verschiedenen Veranstaltungen unseres Vereins.

 

  • Die aktuelle Diskussion in den Medien zum Thema „Abriss und Neubau des BER“ nehmen die Bürgerinitiativen im Bündnis SüdOst gegen Fluglärm positiv zur Kenntnis und werten das als eine seit vielen Jahren überfällige Einsicht in die Tatsache, dass an einem ungeeigneten, weil mitten in dicht besiedeltem Raum gelegenen Standort kein Flughafen wirtschaftlich betrieben werden kann. Pressemitteilung
   
© ALLROUNDER